Urlaub ade!

Hui, die  restlichen Tage  vergingen wie im Flug ... und morgen beginnt leider wieder der Ernst des Lebens – die Arbeit ruft sozusagen. Na wenigstens werd ICH dafür bezahlt. Es gibt ja genug Leute, die für`n Appel und`n Ei arbeiten. Haben mehrere miese Jobs am Hals und kommen trotzdem mit der Kohle nich über die Runden. Ohman, wie ich solche Ungerechtigkeit hasse! Die Armen werden immer ärmer ... und die Reichen immer reicher! Ok, is ne typische Standardfloskel, entspricht aber zu 99 % einfach der Wahrheit ... unter der Prämisse, dass man sich beim reichwerden nich allzu blöd anstellt. :-P
Gut, dass ich neben meinem Job noch genügend Zeit für meine Hobbies habe. Immerhin schrieb ich in den letzten Zügen meines Urlaubs noch 2 Songs. Nur blöd, dass davon immer meine Nachbarn etwas mitbekommen. *hust*  Mein Klavier kann ich eben nich mal kurz leiser stellen ... und je höher die Stimmlage, desto lauter is mein Gesang. Ich werd jedenfalls die Worte nich so schnell vergessen, als mich meine Nachbarin letztes Jahr fragte, wann ich denn wieder Klavier spiele, sie würde es so vermissen?! Das staunte ich nich schlecht?! Tja, wenn man urplötzlich in der Familie einen Menschen verliert, kann einem auch mal für einige Zeit die Lust dazu vergehen, is ja klar. Ich mach schließlich für mich Musik und nicht für die Welt da draußen. Scheint eh niemanden zu interessieren ... bis auf meine Nachbarn mit hellhörigen Hauswänden.  
5.3.07 00:02
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de